Steuererklärung

Es ist wieder Zeit für die Steuererklärung. Da wir 2020 einen Monat lang Eltern- und Kindergeld in Deutschland bezogen haben, müssen wir nicht nur eine Steuererklärung in Schweden sondern auch eine in Deutschland abgeben. Hoffen wir dass es die letzte wird. 😒 Während wir jetzt schon seit geraumer Zeit versuchen Steuerbescheinigungen von unseren deutschen Banken zu bekommen, haben wir mal eben zwischendurch unsere schwedische Steuererklärung gemacht. Das läuft hier so, dass man digital eine Steuerberechnung bekommt, wenn man einen digitalen Briefkasten hat (Anmeldung ganz einfach über BankID).
Read more...

Zahnarztbesuch beim Folktandvård

Zum Arzt zu gehen ist hier anders als in Deutschland. Darüber haben wir schon ein paar mal etwas geschrieben. Man sucht sich nicht für jedes Gebiet einen Arzt aus, sondern geht zu einer Vårdcentral in der sich viele Ärzte mit verschiedenen Kompetenzen befinden, zum Beispiel auch Psychologen. Dann wird man eventuell weitergeschickt in eine Mottagning in der dann noch speziellere Ärzte sitzen, Gynäkologen zum Beispiel. So ähnlich ist es auch beim Zahnarzt.
Read more...

Die Winterkotzkrankheit

Letztes Wochenende habe ich wieder mal Bekanntschaft mit einem schwedischen Phänomen gemacht: der Winterkotzkrankheit, vinterkräksjukan auf Schwedisch. Wie der Name vermuten lässt, handelt es sich um eine Magen-Darm-Infektion. Ja, die gibt es natürlich in Deutschland auch. Nur ist das in Schweden eine scheinbar viel häufiger vorkommende Sache und das hauptsächlich im Winter. Man hat sich hier damit abgefunden, dass praktisch jeder ein mal im Winter an der Winterkotzkrankheit erkrankt und man nennt die auch offiziell so.
Read more...

Gebrauchtwagenkauf

Im September letzten Jahres, also drei Monate nach dem Umzug ins Dorf, haben wir uns einen Zweitwagen gekauft. Im Sommer ist es ein paar Mal vorgekommen dass Marvin das Haus mit dem Auto verlassen hat und Katharina in Sandhult fest hing. Wir brauchen den Zweitwagen jetzt noch nicht richtig, und wer weiß wann wir ihn brauchen werden (im September dachten wir noch, dass es bald soweit sein könnte), aber der Post soll jetzt mal nicht von der Pandemie handeln sondern von unserem Autokauf.
Read more...

Bitte keine starken Gerüche

Jetzt wohnen wir schon über ein Jahr Schweden und immernoch fallen uns kleine Besonderheiten auf. Eine dieser Besonderheiten finde ich persönlich extrem gut, bestimmt ist sie mir deshalb überhaupt auch erst aufgefallen. Ich mag nämlich keine starken Gerüche. Von schwerem Parfümgeruch wird mir schnell schlecht und ich kann mich, wenn jemand neben mir sitzt der so extrem riecht nicht mehr konzentrieren. Ganz besonders fies finde ich das im Büro, in der Bahn, oder gar im Auto.
Read more...

Kita - Die Eingewöhnung

Ende Oktober haben wir zum zweiten Mal Bescheid zum Kitaplatz unserer Tochter bekommen. Es wurde uns ein Platz in der Einrichtung hier im Dorf angeboten, allerdings erst ab Mitte Januar und nicht wie gewünscht ab Dezember. Die Kitas in der Stadt nehmen Kinder das ganze Jahr lang laufend an, hier in der kleineren Kita scheint man nur im August oder Januar einen Platz zu bekommen, dann wandern nämlich die größeren Kinder in andere Gruppen.
Read more...

Adventsbelysning - Adventsbeleuchtung

Hier in Schweden gibt es viele Weihnachtstraditionen, die wir zu großen Teilen verpassen dieses Jahr. Es gibt zum Beispiel den Luciatåg, ein Lichterumzug, der überall gefeiert wird. Auch gibt es Weihnachtsmärkte, die man sich von Deutschland abgeschaut hat. Wenn man hier einen deutschen Weihnachtsmarkt erwähnt, da glänzen die Augen der Schweden! 😁 Wir werden über die vielen verpassten Feste schreiben wenn sie wieder stattfinden. Dieses Jahr können wir über den schwedischen Weihnachtsschmuck berichten, wir haben ihn sogar keine Mühen gescheut und ihn selbst getestet.
Read more...

Das schwedische Wochenende

Es gibt hier in Schweden inoffizielle Bräuche wie man, besonders als Familie mit Kindern, sein Wochenendrahmenprogramm gestaltet. Also Familientraditionen die für fast jede schwedische Familie gelten. Das Wochenende beginnt am Freitag nach Feierabend mit dem Tacokväll, dem Tacoabend. Es gibt Tacos, Tortillas sind auch okay, weil Tacos so anstrengend zu essen sind. Das hört sich banal an, ist hier aber eine große Sache. In jedem Supermarkt gibt es direkt im Eingangsbereich nach dem Gemüse ein riesiges Taco Regal.
Read more...

Die Unterschiede zwischen schwedischen und deutschen Häusern

Wir haben jetzt eine Zeit lang in beidem gelebt: schwedischen und deutschen Häusern. Zeit für einen unvollständigen und absolut objektiven Vergleich! Schwedische Häuser sind in der absoluten Überzahl aus Holz, deutsche ganz klar aus Stein. Warum das so ist wissen wir auch nicht. Steinhäuser gehen hier aber für deutlich mehr Geld weg, da scheinen sich auch Schweden besser drin zu fühlen. Das was in Deutschland das Asbest ist scheint hier der Blaubeton zu sein.
Read more...

Hobbyverksamhet

Ich habe endlich wieder meinen Ravelry Shop eröffnet. Dort verkaufe ich Strickanleitungen (2, also Plural 😁). Damit habe ich im Sommer 2018 in Deutschland angefangen und das Eröffnen des Shops hat mich viel Überwindung gekostet. Ich musste dafür nämlich ein Gewerbe anmelden. Also erst einmal zu meinen Erfahrungen in Deutschland 🇩🇪: Egal wie viel man verdient, sobald man eine Gewinnabsicht hat ist es nötig ein Gewerbe anzumelden. Ob man eine Gewinnabsicht hat entscheidet man nicht selbst.
Read more...